Traumhunde-MV
  Tierschutz
 
Ein Hund soll es sein!

Ein Hund vom Züchter, aus dem Tierheim, aus der Zeitung oder vom Bauernhof um die Ecke?  Rasse oder Mix, Welpe oder Senior, Rüde oder Hündin, groß oder klein.
Viele Fragen, denn die Anschaffung eines Hundes will gut überlegt sein.

Viele entscheiden sich für einen Rassehund vom Züchter, doch gute Züchter sind leider selten. Schauen Sie genau hin, wie leben die Elterntiere, sind sie freundlich und wirken gepflegt. Ein guter Züchter legt großen Wert darauf Sie persönlich kennen zu lernen und wird Ihnen alle Fragen gerne beantworten. Seien Sie achtsam, vorallem wenn sie die Elterntiere nicht sehen können oder der Züchter mehrere Rassen hat, oft handelt es sich hier um Hundehändler. Die Welpen sind schlecht sozialisiert und oft krank.

Vergessen Sie bei Ihrer Suche nicht die Tierschutzhunde. Sehen Sie sich in Tierheimen um oder nutzen Sie die Vermittlungsseiten seriöser Tierschutzvereine im Internet.  Soll es ein Rassehund sein denken Sie auch an die zahlreichen Notvereine für Rassehunde, leider finden Sie hier auch oft Welpen.  
In gut geführten Tierheim können Sie sich in Ruhe umschauen, Ihren Traumhund kennen lernen und erfahren einiges über seine Vorgeschichte und sein Wesen. Selten sind es Problemhunde, sondern oft müssen sich die Besitzer von geliebten Vierbeinern trennen.

Denken Sie auch an die alten Hunde, die oftmals im Tierheim schrecklich leiden. Diese Hunde sind dankbare Tiere, die die wilde Phase ihres Lebens schon hinter sich haben, aber trotzdem noch gesund und verspielt sind. Sogar zehnjährige Vierbeiner passen sich erstaunlich schnell an eine neue Umgebung an, ihnen ist nur wichtig, dass sie wieder ein neues Rudel für sich haben.

Und wie sieht es nun mit den Hunden aus dem Ausland aus?

Müssen wird noch Hunde nach Deutschland importieren, wo unsere Tierheim nicht schon überfüllt sind? Die Lösung des Problems ist dies sicher nicht und es ist  wichtig die Probleme vor Ort zu beseitigen, aber wir dürfen nicht vergessen, das diese Hunde dort oft grausam getötet werden.  
Klein, süss und jung, mit diesen Vorstellungen kommen viele ins Tierheim und dies ist die Chance für Südhunde. Gute Organisationen bringen nur Hunde mit, die problemlos im Umgang mit Menschen und anderen Tieren sind. Dies sind zumeist kleine bis mittelgroße Hunde im Junghundalter, die schnell ein Zuhause finden. Die meisten Vereine arbeiten mit Pflegestellen, dort werden die Hunde liebevoll betreuut und auf ein Leben in Deutschland vorbereitet. 

Wie kam ich zu einem Hund aus dem Süden?

Tja es war Zufall. Ich suchte einen Zweithund, eine Hündin mit Hündinnen und Katzen verträglich. Ich besuchte viele Tierheime in der Gegend, aber leider war mein Traumhund nicht dabei bzw kein Hund der die oben genannten beiden Bedingungen erfüllt.  Nach langer Suche bekam ich einen Tipp, für eine passend scheinende Hündin von weiße Schäferhunde in Not. Ich sah ein Foto von Ninie und wußte sofort, dies ist mein Hund. Ein Hund aus Spanien,  darüber machte ich mir keine Gedanken. Die Pflegestelle war zwar 300 km weit weg, aber es hat sich gelohnt. Ich konnte die Maus in Ruhe kennen lernen und erfuhr von Pflegemama wie Ninie sich dort verhielt und zeigte.

Pflegestellen sind für die Hunde und die Interessenten großartig. Die Hunde leben in einer Familie und nicht in einsamen Zwingern, so ist eine realistische Einschätzung des Hundes viel besser möglich.

Hunde aus dem Tierschutz sind natürlich Hund mit Vergangenheit, damit zieht ein Hund ein, der bereits durch sein vorherigen Halter, die Lebensbedingungen und seine guten wie schlechten Erfahrungen geprägt wurde.
Aber es lohnt sich, die meisten sind unkompliziert und gute Familienhunde.
Ein Welpe vom Züchter kann ebenso eine Wundertüte sein, denn die entscheidenen Wochen in seinem Leben verbringt er beim Züchter. Wenn dort etwas schieft läuft, der Welpe nicht genügend geprägt und sozialisiert wird, hat er einen schlechten Start in sein neues Leben.

Tierschutz kennt keinen Grenzen!  Geben Sie einem Hund in Not ein gutes Zuhause, er wird es Ihnen danken.
Mein Tipp www.denia-dogs.de

Hier die Geschichte von Lea, einem Welpen aus einem Zoofachgeschäft - so wiederholt sie sich auch bei vielen sogenannten Züchtern 
http://www.youtube.com/watch?v=Z71xtqxWHU4&feature=share

 
  118572 Besucher Text zum Bild