Traumhunde-MV
  Kann ich helfen?
 

Tierschutz kennt keine Grenzen?

Egal ob Sie sich entscheiden deutsche Tiere in Not zu unterstützen oder Hunde aus dem Ausland, Möglichkeiten gibt es viele.
Fragen Sie in Ihrem Tierheim in der Nähe oder informieren Sie sich bei seriösen Tierschutzvereinen, wie   Sie helfen können.
So gut wie alle Tierschutzvereine freuen sich über:

  • Leinen
  • Hundefutter . 
  • Hundehütten 
  • Hundekörbe  
  • Halsbänder , Geschirre
  • Decken
  • Handtücher
  • medizinische Hilfsmittel
  • Medikamente wie z.B. Antibiotika, Entwurmungstabletten

Werden Sie Gassigänger, melden sich als Flugpate oder Fahrer für Hilfstransporte.

Dringend gesucht werden immer zuverlässige Pflegestelle, d.h. ein Hund lebt bis zu seiner Vermittlung   bei Ihnen.

Können Sie aus verschiedenen Gründen keinen eigenen Hund halten,  helfen auch kleine Geldspenden   oder werden Sie Pate für einen kranken oder alten Hund, der kaum Chancen auf eine Vermittlung hat.
Nicht zu vergessen auch mit der Adoption eines Hundes aus dem Tierschutz helfen Sie diesem Hund,   was auch bedeutet, das wieder ein Platz für einen Hund in Not frei wird.

Ich habe mich für Denia Dogs entschieden, einem kleinen Verein, der Tierschützer vor allem in  Spanien unterstützt und Hunde in Deutschland vermittelt.
Hunde im Ausland haben oft keine Lobby, es gibt noch viel zu tun und Hilfe vor Ort ist dringend nötig. Tierheime wie in Deutschland gibt es dort meist nicht, die Hunde sterben auf der Strasse oder     werden nach eine Aufbewahrungsfrist von 2-3 Wochen auf grausame Weise getötet. Einige wenige Hunde erhalten die Chance auf ein Leben in Deutschland, um die Not wenigstens etwas zu lindern. Auslandstierschutz basiert meistens auf Privatinitiativen, finanziert durch Spenden und die Helfer      arbeiten ehrenamtlich (im Gegensatz zu deutschen Tierheim, die staatliche Förderungen erhalten)  
Oft werde ich gefragt ob sich dies überhaupt lohnt, es sind so viele Hunde und ein Fass ohne Boden. Das     mag sicher richtig sein und mein Betrag als Pflegestelle ist sehr klein, aber
"Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber dafür die ganze Welt eines Hundes!"

Für wen?

                                                                                                                                                                                         Für Ninie, die als Welpe fast verhungert gefunden wurde,
dann in der Tötungsstation landete und 2 Tage vor ihrem
Todestermin von spanischen Tierschützern gerettet wurde.
Mit ca 3 Monaten kam sie zu mir und ist seitdem meine Begleiterin. 
Sicherlich hatte sie ein schreckliche Welpenzeit und das hat sie auch geprägt, aber vielleicht ist sie gerade deshalb ein so besonderer Hund!






Für Rubio, der als Junghund allein durch Spanien streunte, von seinem Besitzern nicht mehr gewollt wurde und von den Mädels von Denia Dog auf die Reise nach Deutschland geschickt wurde. Mit 8 Monaten kam er zu mir als Pflegehund! Ein bezaubernder Hunde, der einfach nur jemand braucht, der ihn   lieb hat.







.

Für den sanften Bonny. Bonnys Foto auf der Hompegage von Denia-Dogs hat mein Herz berührt
und ich dachte daran, ihn als Zweithund zu mir zu holen. Leider war es zu spät für uns, Bonny starb bevor ich handeln konnte
Aber Bonny brachte mich dazu über den Tierschutz nachzudenken und anstatt Zweithund stelle ich     diesen Platz nun den Pflegehunden zur Verfügung.  Vielen Dank lieber Bonny!




 


Der Seestern

Als der alte Mann bei Sonnenuntergang den Strand entlangging, sah er vor sich einen jungen Mann, der Seesterne aufhob und ins Meer warf.

Nachdem er ihn schließlich eingeholt hatte, fragte er ihn, warum er das denn tue. Die Antwort war, dass die gestrandeten Seesterne sterben würden, wenn sie bis Sonnenaufgang hier liegen blieben.

"Aber der Strand ist viele, viele Kilometer lang und tausende Seesterne liegen hier", erwiderte der Alte. "Was macht es also für einen Unterschied, wenn du dich abmühst?"

Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand und warf ihn in die rettenden Wellen.

Dann meinte er: 

"Für diesen macht es einen Unterschied!"

(Verfasser unbekannt)


 


                                                                                                                                                         
 
 
  118574 Besucher Text zum Bild