Traumhunde-MV
  Über mich
 


Mein Name ist Jana Hildebrandt.                
         

Mit 12 Jahren bekam ich Jessy, eine wunderbare Deutsche Schäferhündin, die mich durch meine Kindheit und Jugend begleitete. Seitdem ist ein Leben ohne Hund für mich nicht mehr vorstellbar. Mit Jessy wagte ich erste Versuche in der Jugendgruppe eines Hundesportvereines, doch mir wurde schnell klar, das die damals üblichen Erziehungsmethoden nicht mein Weg waren.

13 Jahre später trat Lucy in mein Leben, mein Traumschäferhund. Eine Seele von Hund, der alles und jeden liebte, sie war nicht perfekt und für Hundesport ungeeignet , aber sie war DER Hund für mich. Lucy war, wenn möglich immer an meiner Seite, wir absolvierten erfolgreich Kurse im Hundeverein, legten die Begleithundeprüfung und den Hundeführerschein ab, ich begann Bücher zu lesen und Seminare zu besuchen. Gemeinsam besuchten wir verschiedene Hundeschulen, immer auf der Suche nach der richtigen Trainingsmethode. Mein Bauchgefühl sagte mir der übliche Leinenruck kann nicht das einzigste Mittel der Wahl sein. Lucy lernte zwar, war folgsam, entwickelte aber Ängste und Unsicherheiten.
Ich verlor das Vertrauen in Hundeschulen und Trainer, das konnte nicht unser Weg sein. Erst als ich aufhörte auf
althergebrachte Trainer zu hören, als ich aufhörte nach der richtigen Methode zu suchen, begann auf mein Bauchgefühl zu hören veränderte sich unsere Beziehung positiv. Ich beobachtete meinen Hund , lernte was ihr gut tat, begann zu hinterfragen und ich verstand sie.


Im Jahre 2003 machte Ninie, genannt die Kurze , mein kleines Rudel perfekt. Man sagt "Jeder bekommt den Hund, den er braucht um zu lernen" , dieser Hund ist Ninie für mich. Sie ist auf den Straßen von Mallorca geboren, anscheinend ohne Prägung und Sozialisierung, sehr schnell zeigten sich unüberwindbare Verhaltensproblem, Verbellen und Aggression gegenüber fremden Menschen und Hunden, Jagdverhalten und Angst vor allem was sich bewegt und auch nicht bewegt. Sie hat kaum ein Verhaltensproblem ausgelassen, ich hatte keine Ahnung was einen Hund so alles aufregen kann. Ninie ist ein großartiger Hund, in der Familie ist sie perfekt, sie lernt gerne und arbeitet eifrig, ist immer bemüht ihr bestes zu geben und verlangt nach immer neuen Herausforderungen. Viele ihrer Probleme konnten wir lösen, gut sie bellt immer noch gerne und viel, sie wird immer sehr unsicher bleiben, aber heute kann sie mich überall hin begleiten.

Mit Ninie besuchte ich im Jahr 2003 eine Hundeschule in Bad Doberan. Schnell fand ich Spaß an der Arbeit mit Hunden und ihren Menschen, so dass ich anfing in meiner Freizeit die Trainerin zu unterstützen.  Das gab mit die Möglichkeit mir ein umfangreiches praktisches Wissen anzueignen.

Natürlich besuchte ich weiterhin Seminare, absolvierte im Jahr 2007/2008 ein Kurs für Hundetrainer ("Schulung zum Entwicklungshelfer für eine harmonische Mensch-Tier Beziehung" bei Martina Scholz) und konnte so die Praxis durch fundiertes theoretisches Wissen untermauern. 

Ein Hobby, das mir viel Spaß und Freude bereitet hat, eine Zeit die ich nicht missen möchte. Wie es jedoch so ist im Leben, man entwickelt sich auseinander, jeder hat seine eigenen Träume und Ideale. Mein Weg in der Hundeerziehung ist inzwischen ein anderer, liebevolle Konsequenz, wenige klare Regeln, dafür viel Spaß und ein abwechslungsreiches Leben.
Zur Zeit lebt nur noch Ninie bei mir, Lucy das alte Mädchen musste ich im August 2008 gehen lassen, aber sie und Jessy werden auf ewig in meinem Herzen weiterleben.
Einen eigenen zweiten Hund gibt es zwar im Moment nicht, aber dafür bereichern Pflegehunde des Tierschutzvereines Denia Dogs unser Leben. Sie leben zusammen mit Ninie in der Familie, bis sie IHRE eigenen Menschen gefunden haben. Jeder von ihnen ist einzigartig, sie sind alle so verschieden und ich lerne jedesmal wieder aufs Neue von ihnen. Sie alle gehören zu mir und ich werde keinen von ihnen je vergessen: Rubio, Ponche, Marco, Carmelito, Chenoa und mein ganz besonderer Schatz Maverick. 
Maverick gehört inzwischen zu unserer Familie, niemals könnte ich diesen ganzen Besonderen Hund hergeben. Unter Zuhause gesucht kann man in seinem Tagebuch alles über ihn lesen.


 
  118570 Besucher Text zum Bild